07223 – 300 98 75
scrollen
Herzlich willkommen in unserer Praxis für Privatpatienten und Selbstzahler

Vereinbaren Sie Ihren Termin unter 07223 – 300 98 75 oder online.

Ihr Orthopäde in Bühl

Hier kommen Sie zur:

Videosprechstunde

Kniegelenksarthrose und Hüftgelenksarthrose in Bühl

Der Begriff Arthrose bezeichnet immer eine Verschleißerscheinung von Gelenken. Die Knorpel an unseren Gelenken haben die Funktion als Puffer gegen starke Belastungen zu dienen. Bei arthritischen Erkrankungen ist der Knorpel stark beschädigt. Je nach Grad der Arthrose, kann diese zu starken Schmerzen und Entzündungen führen.

Kniegelenksarthrose (Gonarthrose)

Die Gonarthrose ist die häufigste Erkrankung des Kniegelenks und tritt überwiegend im höheren Lebensalter auf. Je nach Stadium der Erkrankung können die Symptome in unterschiedlich starker Intensität auftreten, die teilweise sogar im Ruhezustand anhalten. Die typischen Anzeichen einer Kniegelenksarthrose sind beispielsweise:

  • Schmerzen bei oder nach Belastung (beispielsweise Tragen von schweren Lasten, Joggen etc.)
  • Schmerzen nach langem Sitzen
  • Schmerzen beim Treppensteigen, Gehen oder Laufen
  • Schmerzen durch Wetterbedingungen (in der Regel feucht-kaltes Wetter)
  • Knirschende Geräusche beim Bewegen des Knies
  • Kniegelenkserguss

Durch  Fortschreiten der Erkrankung können eine erhebliche Bewegungseinschränkung und die Versteifung des Knies die Folge sein. In den meisten Fällen entsteht eine Gonarthrose aufgrund von äußeren Einwirkungen. In einem frühen Stadium kann auf konservative Therapiemethoden, wie Medikamentengabe sowie gezielte physiotherapeutische Maßnahmen zurückgegriffen werden. In einem fortgeschrittenen Stadium oder wenn die Arthrose bereits an mehreren Stellen im Knie vorhanden ist, kommt eine Operation im Rahmen der Endoprothetik bei Ihrem Orthopäden in Bühl in Frage.

Hüftgelenksarthrose (Coxarthrose)

Nach dem Kniegelenk ist die Hüfte am häufigsten von Verschleißerscheinungen betroffen. Wenn die schützende Knorpelschicht des Hüftgelenks im Alter schwindet, kann dies große Schmerzen verursachen. Die Hüftgelenksarthrose (Coxarthrose) ist in der Regel eine „erworbene“ Erkrankung, die beispielsweise durch Belastungen oder Fehlhaltungen und Stürze sowie jahrelanges Übergewicht ausgelöst werden kann. Ebenso spielt die Veranlagung zur Tendenz von Verschleißerscheinungen eine erhebliche Rolle. Wie auch bei der Kniegelenksarthrose ist das Stadium der Erkrankung für die Therapie der Coxarthrose ausschlaggebend.

Egal ob es sich um die Knie- oder Hüftgelenksarthrose handelt – in jedem Fall ist es wichtig, eine Behandlung bei Ihrem Orthopäden in Bühl in einem möglichst frühen Stadium durchzuführen. Auf diese Weise kann die Erkrankung bestmöglich therapiert werden.

Sollte die Gelenkschädigung bereits stark fortgeschritten sein, sind wir Ihr vertrauensvoller Orthopäde für Endoprothetik in Bühl. Mit einem künstlichen Gelenk (Endoprothese) können Betroffene ihre Beweglichkeit und ein riesiges Stück Lebensqualität zurückerlangen.

In unserer Praxis sind wir für die Behandlung von Hüft- und Kniegelenksbeschwerden speziell ausgebildet und haben jahrelange Erfahrung in der erfolgreichen Therapie von Arthrose. Wir bieten das gesamte Behandlungsspektrum für Kniegelenksarthrose und Hüftgelenksarthrose an – Gerne beraten wir Sie hierzu persönlich. Vereinbaren Sie Ihren Termin gerne online oder rufen Sie uns unter 07223 – 300 98 75 an.